Jede sinnvolle Therapie beruht auf der Stellung einer Diagnose.

Um zu der Diagnose zu gelangen, benötigen wir Ihre Hilfe zur Erhebung Ihrer "Allgemeinen Krankengeschichte". Verbunden mit einem persönlichen Gespräch erfolgt durch den Zahnarzt dann eine intraorale Befunderhebung. Das bedeutet eine Begutachtung des momentanen Zustandes Ihrer Zähne, Ihres Zahnhalteapparates (Parodontium) und Ihrer Mundschleimhaut. Individuell leitet diese dann eventuell eine weitere spezielle Befunderhebung oder eine erforderliche Behandlungsmaßnahme ein. Die Krankenkassen honorieren dem Patienten als Vorsorgemaßnahme eine halbjährliche Befundaufnahme mit der Vergabe von Bonuspunkten.